Artikel in der Rubrik: Medienschau

Artikel 76 - 100 von 1204

15.03.2024, Schwäbische Zeitung: Menschen lügen jeden Tag. Aber es gibt erlaubte und verbotene Lügen. Professor Christoph Fasel erklärt Kindern den Unterschied.

Rubrik: 

14.03.2024, SWR:

Der Heidelberger Erziehungswissenschaftler Paulino José Miguel kam mit elf Jahren ganz allein als Vertragsarbeiter aus Mosambik in die ehemalige DDR. Heute engagiert sich der 53-Jährige gegen Rassismus und für die Aufarbeitung der DDR-Geschichte.

Rubrik: 

29.02.204, SWR: Diskriminierung verschlechtert direkt und unmittelbar die psychische Gesundheit – und zwar auch, wenn man zuschaut. Mit einer aktuellen Übersichtsarbeit zeigen Forschende der Universität Mannheim die Wirkung von Diskriminierungen auf die psychische Gesundheit erstmals klar auf.

Rubrik: 

18.03.2024, SWR: In einem fünfseitigen Schreiben an alle Mitarbeitenden hat sich der Milliardär und Unternehmer Reinhold Würth gegen die AfD positioniert.

Rubrik: 

17.03.2024, Tagesschau online: Die SWR-Journalistin, Kim Ruoff, hat Demokratie vor Ort zu einer Schulung begleitet. Sie berichtet: „In Chatgruppen unter Kindern und Jugendlichen werden immer öfter auch menschenverachtende und extremistische Inhalte geteilt. Was können Lehrkräfte und Sozialarbeiter dagegen tun?"

 

Rubrik: 

22.03.2024, SWR aktuell: Bei einer Diskussion aller Parteien mit Schülern fehlt nur die AfD. Deren Vertreter wurde kurzfristig ausgeladen. Das Kultusministerium hält die Entscheidung für richtig.

Rubrik: 

08.02.2024, Heilbronner Stimme: Lena Gorelik und Muhterem Aras diskutieren im Kaffeehaus Hagen in Heilbronn über Heimat(en), Zuhause, Sprache als Identität, die reale Gefahr von rechts und die Notwendigkeit, die Demokratie zu schützen.

Rubrik: 

15.02.2024, Stuttgarter Zeitung: Großer Bahnhof beim Arbeitgeberverband Südwestmetall in Stuttgart: Der Bundespräsident will Ende Februar mit wichtigen Wirtschaftsführern ein Bündnis für Demokratie in Baden-Württemberg ins Leben rufen.

Rubrik: 

12.02.2024, Stuttgarter Zeitung: Schauspieler des Theater Q-rage aus Ludwigsburg haben für Schorndorfer Schüler „Achtung?!“ aufgeführt – ein erschreckend aktuelles Stück über Radikalisierung.

Rubrik: 

09.02.2024, Stuttgarter Zeitung: Die Bundesregierung will das Wort „Rasse“ offenbar doch nicht aus dem Grundgesetz streichen. Grund seien Einwände des Zentralrates der Juden und juristische Bedenken, heißt es.

Rubrik: 

02.02.2024, Stuttgarter Zeitung: Der Korber Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung bekennen sich ausdrücklich gegen menschenrechtsverachtende Tendenzen. Möglicherweise sehen sich die Lokalpolitiker da in einer besonderen Verantwortung.

Rubrik: 

04.02.2024, Stuttgarter Nachrichten: Erneut sind Menschen in Esslingen für Demokratie und Freiheit und gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auf die Straße gegangen.

Rubrik: 

13.02.2024, Zeit online: Ob auf TikTok, Instagram oder X - vor Anfeindungen in sozialen Medien ist kein Nutzer sicher. Einige Gruppen sind aber besonders betroffen. Viele reagieren mit einem Rückzug aus dem Netz.

Rubrik: 

19.02.2024, Stuttgarter Zeitung: Judenfeindlichkeit auf Schulhöfen ist vielfältig: von TikTok-Videos über Sticheleien bis zu körperlicher Gewalt. Ein Studium in Würzburg soll Lehrerinnen und Lehrern helfen, damit umzugehen.

Rubrik: 

18.02.2024, Heilbronner Stimme: In mehreren Städten und Gemeinden gehen am Wochenende wieder Menschen auf die Straße. Sie demonstrieren gegen Rechtsextremismus und für Demokratie.

Rubrik: 

19.02.2024, Rhein-Neckar-Zeitung: Rund 100 Heidelberger Initiativen, Vereine, Unternehmen und Parteien sowie Privatpersonen haben das "Heidelberger Manifest" von 2024 unterschrieben, das vom Bündnis "Kein Schritt nach rechts" erarbeitet wurde.

Rubrik: 

12.02.2024, Heilbronner Stimme: Die Kritik der Kirchen an rechtsextremen Haltungen war unüberhörbar, auch die AfD hatten die Kirchenspitzen einbezogen

Rubrik: 

25.02.2024, www.swr.de: "Gemeinsam für Demokratie": Auch an diesem Wochenende wurde in der Region Bodensee-Oberschwaben gegen Rechtsextremismus demonstriert. Am Sonntag gab es Kundgebungen in Tettnang (Bodenseekreis) und Konstanz.

Rubrik: 

02.02.2024, Schwarzwälder Bote: Die Polizei war rasch erfolgreich: Zwei Jungen wurden mithilfe einer Videoaufzeichnung identifiziert.

Rubrik: 

19.02.2024, Tagesschau.de: Seit Jahren gibt es eine Meldepflicht für diskriminierende Vorfälle an Schulen, wenn sie ethnischen oder religiösen Hintergrund haben. Die meisten Vorfälle haben einen rechtsextremen Hintergrund.

Rubrik: 

28.01.2024, Heilbronner Stimme: Sie setzten ein Zeichen gegen rechts: Im Südwesten sind am Wochenende wieder Tausende gegen Extremismus auf die Straße gegangen - unter ihnen der Ministerpräsident und die Landtagspräsidentin.

Rubrik: 

04.02.2024, Heilbronner Stimme: Wieder sind Zehntausende gegen Rechtsextremismus unterwegs: In Freiburg gehen am Samstag rund 30.000 Menschen auf die Straße. Auch andernorts wird protestiert gegen rechts.

Rubrik: 

05.02.2024, Heilbronner Stimme: Hunderttausende gehen auf die Straße und demonstrieren gegen Rechtsextremismus. Die Kultur darf sich da nicht heraushalten, sagt Staatssekretär Arne Braun. Sie habe eine wichtige Aufgabe.

Rubrik: 

09.01.2024, Mannheimer Morgen: Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) hat das Mannheimer Bündnis "Sicherer Hafen" ausgezeichnet. Im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ stufte die BpB dessen Arbeit als „vorbildlich“ ein.

Rubrik: 

29.12.2023, Stuttgarter Zeitung: Anfeindungen gegen Juden gehören in Baden-Württemberg weiter zum Alltag. Und es zeigt sich, dass die sinkende Gewalt nach einem kurzen Rückgang wieder zulegt. Nicht alle Taten gehen auf deutsche Konten.

Rubrik: 

Seiten